Neue Mercedes Benz C-Klasse

Er ist nicht der teuerste, nicht der schnellste, nicht der luxuriöseste, oftmals auch nicht der schönste Wagen im Modellprogramm und leider zu unrecht auch noch als “Baby-Benz” verschrieen. Aber alle diese Punkte sollen sich nun ändern, schließlich ist ein Mercedes Benz der C-Klasse das Fahrzeug der Volumenklasse im Haus.

Das aktuelle Modell wurde 2007 in den Markt eingeführt und fand seit dem über 2,4 Millionen Käufer. Das soll nun deutlich nach oben gepusht werden und die neue C-Klasse wurde dafür nicht nur leicht überarbeitet, sondern komplett neu gedacht.

Prof. Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung: „Mercedes at its best – das ist die neue C-Klasse, die in vieler Hinsicht neue Maßstäbe in der Mittelklasse setzt. Sie zeichnet sich durch ein emotionales und gleichzeitig klares Design aus, das sich in einem hochwertigen und modernen Interieur fortsetzt. Die leistungsfähige und effiziente Technik ist die Basis für Fahrspaß auf hohem Niveau.“

Die neue C-Klasse wächst nicht nur im Innenraum, speziell im Fondbereich, sondern auch außen um bis zu 95 Millimeter. Das bietet den Designern im wahrsten Sinne mehr Raum um eine noch dynamischere Linie ins Blechkleid zu schneidern. Mutig, was sich Mercedes Benz da bei seinem Volumenmodell traut. Nicht jeder ist vielleicht ein Fan moderner, klarer Linien und die Altersstruktur einen Mercedes-Fahrers beginnt erst allmählich zu sinken.

Für beide Zielgruppen hat Mercedes eine C-Klasse parat. Zur Wahl stehen zwei unterschiedliche Gesichter: sportlich mit Zentralstern oder – ausschließlich der Line EXCLUSIVE vorbehalten – der klassische Limousinen-Kühlergrill mit Mercedes Stern auf der Motorhaube, der zur cW‑Wert-Optimierung die Lamellen komplett schließen kann und durch das Gesamt-Erscheinungsbild den Status der kultivierten Limousine souverän hervorhebt.

Fünf runde Luftaustrittsdüsen geben der Instrumententafel einen sportlichen Akzent. Mit ihrer metallischen „Cool-Touch“-Wirkung schaffen sie einen spannenden, fühlbaren Kontrast zur warmen Optik der anderen Materialien – etwa zum Holz der Mittelkonsole oder dem Leder der Instrumententafel. Der Upgrade-Anspruch setzt sich auch bei den Bedienelementen konsequent fort. Alle Schalter sind dreidimensional und hochwertig sowie übersichtlich gestaltet wie in einem Oberklasse-Fahrzeug.

Einen weiteren Evolutionsschritt markiert das von Mercedes-Benz entwickelte innovative Touchpad in der Handauflage über dem Controller auf dem Mitteltunnel. Wie bei einem Smartphone können damit sämtliche Funktionen der Head-Unit per Fingergeste sehr einfach und intuitiv bedient werden. Zudem erlaubt das Touchpad die Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen mittels Handschrift, und zwar für jede Sprache.

Zur Markteinführung stehen drei Motorisierungen zur Verfügung. Als Diesel der C 220 BlueTEC (170 PS) sowie die beiden Benziner C 180 und C 200 mit 115 und 135 PS. Später folgen weitere Motoren bis hinauf zu einem Sechszylinder mit 333 PS und auch eine Hybridvariante.

Zu bestellen ist die neue Mercedes Benz C-Klasse ab 33.58 Euro für den C 180.

(c) Foto: Mercedes Benz

Video: YouTube/Mercedes-Benz

http://www.youtube.com/watch?v=7RlDFBMrcMM&list=PL9815F7D2C03444A0

 

Schreibe einen Kommentar