NEU: Nissan Navara PickUp

Mit dem neuen Nissan NP300 Navara läuft die mittlerweile zwölfte Modellgeneration von Nissan Pick-ups vom Band. 80 Jahre Erfahrung im Bau unverwüstlicher und clever konzipierter Pick-ups stecken in seinen Genen, aber auch das Gespür des japanischen Herstellers für mutige Crossover-Konzepte, die Vorbild ganzer Segmente sind.

Eine Kombination, die neue Maßstäbe in der Klasse der Ein-Tonnen-Pick-ups setzt: Technische Innovationen und modernes Design treffen beim NP300 Navara auf die sprichwörtliche Robustheit, kräftige, sparsame Motoren, sowie hervorragende Nutz- und Anhängelasten. Seine niedrigen Unterhaltskosten und ein einzigartiges Zubehör-Programm sind vorbildlich. Die Einführung der im Segment ersten Fünf-Jahres- oder 160.000-Kilometer-Herstellergarantie ist eine weitere Stärke des neuen NP300 Navara.

Der NP300 Navara tritt als erster Pick-up mit einem autonomen Notbremsassistenten an. Einzigartig in der Klasse sind aber auch der Around View Monitor, der das Fahrzeug aus der Vogelperspektive zeigt und 360-Grad-Rundumsicht liefert, und das schlüssellose Zugangssystem. Bergan- und Bergabfahrassistent sind bei allen Varianten mit zuschaltbarem Allradantrieb serienmäßig an Bord.

Eine weitere Innovation des NP300 Navara ist ein elektronisch geregeltes Sperrdifferenzial (eLSD). Das System nutzt Bremssensoren, die die Radgeschwindigkeiten permanent abgleichen. Sobald ein Rad schneller als ein anderes dreht, erfolgt ein sanft dosierter Bremsimpuls auf das schneller drehende Rad. Der Effekt: eine verbesserte Spurtreue auf schlechten Pisten und rutschigen Fahrbahnen. Das erhöht die aktive Sicherheit des Fahrzeugs merklich.

Speziell für den europäischen Markt abgestimmt und auch zu hundert Prozent in Europa produziert, zeigt der Nissan NP300 Navara ein ebenso robustes wie sportliches Design. Konvexe und konkave Oberflächen wechseln sich ab und verleihen dem Pick-up ein dynamisches Erscheinungsbild. Das typische „V” im Kühlergrill und das Bumerang-förmige LED-Tagfahrlicht weisen ihn klar als Mitglied der Nissan Familie aus.

Für den Vortrieb sorgt der neue 2,3-Liter-dCi-Dieselmotor. Der Vierzylinder ist bis zu 24 Prozent sparsamer als das Vorgängertriebwerk und damit einer der saubersten und wirtschaftlichsten Motoren seiner Klasse. Der Selbstzünder ist in zwei Leistungsstufen erhältlich: mit 118 kW/160 PS und mit 140 kW/190 PS. Die Topversion verfügt über eine Twin-Turboaufladung, die hervorragende Leistungswerte bei niedrigen CO2-Emissionen und geringen Betriebskosten sicherstellt. Kräftige Motoren brauchen entsprechend dimensionierte Getriebe: Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Siebenstufen-Automatik.

Der neue NP300 Navara verfügt über Qualitäten, die sich sowohl auf der Straße als auch abseits befestigter Wege auszahlen. Allradantrieb ist Standard. Eine Ausnahme bildet eine King Cab Einstiegsversion, die auch mit Heckantrieb angeboten wird. Das Allradsystem baut auf dem des Vorgängermodells auf. Über einen Drehregler im Armaturenbrett kann der Fahrer zwischen 2WD- und 4WD-Antrieb sowie dem Lock-Modus mit permanentem Allradantrieb wählen. Für das Fahren bei niedrigem Tempo auf sehr anspruchsvollem Terrain eignet sich der “4LO”-Lock-Modus, bei dem permanent alle vier Räder angetrieben werden und zusätzlich ein mechanisches Sperrdifferenzial zugeschaltet wird.

Vier Varianten stehen beim neuen Nissan NP300 Navara zur Wahl: Visia, Acenta, N-Connecta und Tekna. Bereits die Einstiegsversionen verfügen serienmäßig über zahlreiche Sicherheitsausstattungen: Sieben Airbags, Bergan- und -abfahrhilfe (bei Allradantrieb), das elektronische Hinterachsdifferenzial mit begrenztem Schlupf und der autonome Bremsassistent sind serienmäßig an Bord. Außerdem sind ein CD-Radio mit Bluetooth® Schnittstelle, eine Sitzheizung vorn, elektrisch einstellbare und beheizbare Spiegel sowie elektrische Fensterheber bereits enthalten.

(c) Meldung/ Foto: Nissan

Schreibe einen Kommentar