Kim Wilde “on air”

Schon 1981 hatte sie ihren ersten Hit: „Kids In America“ machte Kim Wilde zur Kultfigur einer ganzen Musik-Generation. Es folgten eine atemberaubende Karriere und weitere Mega-Erfolge. Jetzt kehrt Kim Wilde zurück ins Showbiz und ans Mikrofon. Kim Wilde wird täglich live aus London senden – und zwar deutschland-exklusiv bei RPR1., dem beliebtesten privaten Radiosender in Rheinland-Pfalz.

Die „Kim Wilde Eighties Show“ geht ab dem 18. November jeden Montag bis Donnerstag um 19 Uhr on air. Kim Wilde sendet dann jeweils eine Stunde live aus London. Sie hat noch heute viele Freunde aus der Pop-Szene der 80er Jahre, was sicherlich zu hören sein wird. A propos zu hören: Kim Wilde lernt fleißig deutsch und verspricht, von Show zu Show ein bisschen mehr ihrer neuen Sprachkenntnisse einfließen zu lassen. Immerhin hatte sie ja 2003 bereits einen großen Erfolg mit „Anyplace, Anywhere, Anytime“, einem Neue-Deutsche-Welle-Cover im Duett mit Nena. Schon bei ihrer Vorstellung in Ludwigshafen zeigte die Sängerin, dass sie nichts von ihrem Zauber verloren hat. Sie performte – sozusagen als Einstand für die neuen Kollegen – mitten in der Redaktion live und unplugged vier Titel, darunter auch eine wundervolle Coverversion des Erasure-Hits „A Little Respect“.

Kim Wilde wurde 1960 in London geboren. In den 80ern war sie mit ihrer wasserstoffblonden Frisur und der kurvenreichen Figur der Schwarm vieler Männer. Bewundert wurde sie aber auch wegen ihrer Megahits „Kids in America“, „Cambodia“ oder „You Keep Me Hangin’ On“.

(c) Foto, Video: RPR1

Schreibe einen Kommentar