Feeling like a Hurricane – Der neue Audi S5

Die Audi A5 Weltpremiere liegt noch nicht lange zurück, da rufen die Ingolstädter schon zu ersten Fahrten mit dem neuen Beau im Produkt-Portfolio auf. Und weil weltweit der Punkt „Design“ das Kaufargument Nummer Eins sein soll, greifen wir direkt zur nicht nur optisch schärfsten Variante, dem S5. Dabei handelt es sich keineswegs um ein Nischenmodell des mit bisher rund 320.000 Einheiten verkauften A5, seit seiner Markteinführung im Jahr 2007. Stolze 40% der A5-Baureihe verlässt als noch sportlicheres S und RS Modell die Werkshallen. Schön und Sport, eine Kombination die das A5 Coupe zum meistverkauften Mittelklasse-Coupe von Audi macht.

Sein Daytonagrau-Metallic strahlt unter der portugiesischen Sonne in einer Ambivalenz aus Eleganz und maskuliner Stärke.

foto audi S5 Porto-18

Dazu schimmert das Rot der rauten gesteppten Leder-Sportsitze durch die flache Silhouette der Seitenscheiben. Das ganze sportive Kunstwerk thront auf einem optisch scharfen 19 Zoll Radsatz, der optional als Ersatz für die serienmäßigen 18 Zoll Schmiederäder (17 Zoll beim A5) lieferbar ist. Dazu gibt es ein neues Online-Wort: #Carporn!

foto audi S5 Porto-43

Ja, auch wenn die Außenhaut nur marginal retuschiert wurde, aber die noch stärker hervorgehobene Schulterline macht an. Diese Welle zieht sich an der gesamten Breitseite von vorne nach hinten durch und lässt das neue Audi A5 Coupe noch gestreckter und dynamischer wirken. Den flacheren, dafür breiteren Singleframe-Grill erkennen wohl nur Insider, ebenso wie die abgesenkte Haube mit den Powerdomes obenauf. Das Gesamtpaket wirkt stimmig. Voller Vorfreude verstauen wir unser Reisegepäck im 465 Liter fassenden Kofferraum. Laut Audi der Bestwert im Segment und für ein Coupe, also für zwei Erwachsene, völlig ausreichend.

 

So ist es auch im Innenraum. Wenn man das Maßband bemühen würde, könnte man feststellen, dass das neue Audi A5 Coupe innen um 17 Millimeter länger geworden ist. Auch der Schulter- und Kopfbereich haben zugelegt, obwohl er von außen gedrungener als der Vorgänger erscheint. In der Realität ist es aber nicht so, dass man plötzlich das Gefühl hat, in einer Halle zu sein. Man sollte schon eher ein enges Innenraum-Layout mögen, dann wird man den A5 und S5 sehr lieben.

 

Die Verschmelzung mit dem Fahrzeug erfolgt in den der von Grund auf neu konstruierten Sitzanlage, im S5 mit dem optional erhältlichen S-Sportsitz mit integrierten Kopfstützen. Den S5 mittels drive select auf „Komfort“ geschaltet, beginnt die Premiumreise rund um Porto, entlang des berühmten Douro Flusses. Das im S5 serienmäßige Audi „virtual Cockpit“ stellt auf einem 12,3 Zoll großen Bildschirm alle erforderlichen und individuell wählbaren Informationen dar. Im Sportmodus rückt der Drehzahlmesser in Bildschirmmitte, damit er bei sportiver Fahrweise, perfekt im Fokus des Fahrers steht.

In unserem Komfortmodus lassen wir uns lieber die Route via Google earth in gestochen scharfer Grafik anzeigen.

foto audi S5 Porto-13

Und dann, als sich nicht nur der Douro in Richtung des landesinneren Portugals schlängelt, windet sich auch die sehr einsame Landstraße wie eine Schlange im Sand. Wie in Trance drückt der Gasfuß nach unten, vorne fängt der 3 Liter V6 Turbobenziner an zu arbeiten. Dieser Motor ist eine komplette Neukonstruktion und ist neben der Verarbeitungsqualität, den Audi typischen, hochwertigen Materialien und allerlei Technik-Raffinesse, dass stille Highlight beim neuen S5. Wobei still nicht ganz richtig ist. Wir lassen dem S5 die ganz lange Leine und er freut sich darüber so enthusiastisch, dass er hinten aus den dicken Endrohren für eine andere Art von Carsound sorgt. Das Ansprechverhalten auch auf kleinste Gasstöße ist genial und lässt den S5 völlig unkompliziert fahren. Die Weltneuheit am Motor ist der neue Twinscroll-Abgasturbolader, der den mechanischen Kompressor des Vorgängers ablöst.

 

Das der S5 im Modus Sport besonders agil ist, sollte zweifelsfrei klar sein. Das wahre Vermögen dieser kultivierten Fahrmaschine liegt aber in der Bandbreite des Möglichen. Das Fahrwerk auf „Komfort“ gestellt und dann ad hoc Gas gebend, so dass wir wie ein kleiner Hurricane um die Kurven wirbeln und bequem sitzen, das ist große Ingenieurskunst! Der S5 neigt sich dann sanft in die Kurve, bleibt exorbitant fahrstabil dabei und am Volant hat man das Gefühl, als könne man ihn auf den Millimeter genau über den Asphalt zirkeln.

foto audi S5 Porto-22

Ab Herbst steht der neue Audi A5 und S5 bei den Händlern. Er wird in der marginal überarbeiteten Version sicher in seiner Zielgruppe weiter ein Erfolgsmodell bleiben. Denn nichts hat sich verschlechtert, entscheidende Details wie Motor und „am Puls der Zeit“-Entertainment wurden deutlich verbessert. Und sollte im Herbst bei der Fahrzeugabholung beim Händler das Wetter schlecht sein, hilft der beim S5 serienmäßige Quattro-Antrieb sicher nach Hause.

 

Text: Bernd Schweickard

© Foto: Bernd Schweickard

 

 

1 comment on “Feeling like a Hurricane – Der neue Audi S5

Comments are closed.