Callaway Corvette C7 GT3-R

Neuer Ballermann: Chevrolet Corvette C7 GT3-R

Er ist das Salz in der Suppe oder im Wilden Westen, in seinem Heimatland USA würden man sagen, er ist der große Ballermann. Die dicke Wumme mit der du für Ruhe sorgen kannst. Nun gut, Ruhe ist in Verbindung mit einem 6 Liter großen V8 Saugmotor wohl nicht ganz die richtige Beschreibung.

Das schwarze Biest welches an diesem Wochenende beim Finale der ADAC GTMasters Rennserie am badischen Hockenheimring erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, lässt schon im Stand den Puls höher schlagen.

Aber eigentlich kommt dieser neue Rennbolzen gar nicht aus den USA. Aufgebaut wird er von Callaway Competion aus Leingarten. Dahinter steht das Unternehmen Wöhr & Ciccone, das 1995 Callaway Competition gegründet hat. Nachdem man nun praktisch 10 Jahre mit dem Vorgängermodell Z06.R GT3 gefahren ist, eine Zeitspanne in Automobilwerke gut zwei bis drei Evolutionsstufen aufbauen, wird es Zeit für den Nachfolger.

Herausgekommen ist nach zwei Jahren Entwicklungszeit ein GT3 Fahrzeug, bei dem Carbonfasern und Aluminium als Werkstoffe Verwendung fanden.  Befeuert wird die C7 GT3-R von einem wassergekühlten 6.245 ccm V8-Triebwerk mit rund 600 PS. Das Getriebe ist ein sequentielles 6-Gang der Firma X-Trac mit Paddle Shift Technik.

 

“Wir wollten mit dieser Neuentwicklung einen weiteren Meilenstein in unserer Firmengeschichte setzen und ein zukunftsfähiges Fahrzeug konstruieren, produzieren und ab 2016 auch einsetzen. Als kleines, privat geführtes Team ist ein solches Projekt eine besondere Herausforderung, da nicht die finanziellen und personellen Ressourcen wie bei einem Automobilwerk vorhanden sind. Unser Dank gilt deshalb in erster Linie unseren Mitarbeitern und Partnern, die mehr als 100% Einsatz gebracht haben um die C7 GTR3-R auf die Räder zu stellen. Wir alle sind stolz auf unsere Leistung und hoffen bei den Rennen mit guten Ergebnissen belohnt zu werden“, so die Geschäftsinhaber Ernst Wöhr und Giovanni Ciccone.

Mit dem Brutalo-Design der neuen Callaway Corvette C7 GT3-R, bei dem der Designer Paul Deutschman aus Kanada maßgeblich beteiligt war, verweist Callaway die Gegner schon mal auf die Plätze.

 

Text: Bernd Schweickard

© Foto: Callaway (5), Bernd Schweickard

2 comments on “Callaway Corvette C7 GT3-R

Schreibe einen Kommentar