Bremen Classic MotorShow

Großer Bahnhof

Bremen Classic MotorShow 2016

Über fast eineinhalb Jahrzehnte hat sich die Bremen Classic Motorshow, zu einer Größe in der deutschen Oldtimermessen-Szenerie entwickelt. Mittlerweile weiß man, der Startschuss in die Saison fällt in Bremen. Rund 50.000 Besucher strömten an drei Messetagen durch die belegten Hallen, die verkehrsgünstig an der Rückseite des Hauptbahnhofs gelegen sind.

 

Zu bestaunen gab es in diesem Jahr bei über 600 Ausstellern wieder einiges. Das liegt auch an den vom Veranstalter initiierten Sonderschauen, die jedes Jahr wechseln. Dieses Jahr war das Motto der Sonderschau „Einfach Keil“ und zeigte teils sehr skurrile Schöpfungen der 70er Jahre. Die Spanne reicht vom 75er VW Scirocco Gruppe 2 von Oettinger, der als einziger Wagen dieser Art im Renntrimm aus den 70ern erhalten werden konnte. Das Zeit-Haus der Autostadt zeigte Traumautos wie den Lamborghini LP 400 und aus Italien brachte Alfa Romeo mit dem „Caimano“ ein eher futuristisches 70er Jahre Fahrzeug mit.

Von Fans für Fans sind die zahlreichen, liebevoll dekorierten Clubstände zu betrachten. Dazu ein Teilemarkt der von dem gesuchten Scheinwerfer bis zum historischen Autoprospekt alles bietet, um die Zeit für die erste Ausfahrt im Frühjahr zu verkürzen.

 

Unsere Impressionen in einer kleinen Bremen Classic Motorshow Bildergalerie zusammengefasst:

 

 

Text: Bernd Schweickard

© Foto: Alexander Beyer

 

1 comment on “Bremen Classic MotorShow

Schreibe einen Kommentar