Barcelona in 24h – Mit dem neuen Mazda CX-5

„Barcelona in 24h”

“Berge, Meer und hippe City – 1 Auto – der Mazda CX-5!“

 

An diesem Wochenende des 19./20. Mai feiert der Vater des Kodo-Designs in zweiter Generation seine Händlerpremiere und hat sich dafür erneut in Schale geworfen.

Als vor fünf Jahren mit dem Mazda CX-5 der erste SUV der Marke aus Hiroshima bei den Mazda Händlern im Showroom stand, galt er zu Recht als Revolutionär. Mit ihm begann der Verkaufszahlen-Aufstieg von Mazda in Deutschland. Kein Wunder, verabschiedete man sich vom eher gefälligen Design, dass seit jeher über robuster Technik steckte und kleidete die damals auch neue Skyactiv-Technologie mit einem positiv emotionalen Blechkleid ein.

 

Ausgehend vom MazdaSpace, einer Ausstellungs- und Eventfläche von Mazda die inmitten des lässigen Szeneviertels „El Born“ in Barcelona beheimatet ist, können wir vorab den runderneuerten Mazda CX-5 kennenlernen. Wobei sich die Retuschen nicht nur auf Äußerlichkeiten beschränken, sondern auch unterm erneut schicken Blechkleid hat sich einiges getan.

 

„Soul Red Crystall – so pulsierend wie Barcelona!“ 

 

Foto Mazda CX-5-20In die Trendstadt Barcelona passt der neue Mazda CX-5 am besten in der neuen Sonderfarbe „Soul Red Crystall“, einer aufwendigen Mehrschichtlackierung. Diese Lackierung gibt bei strahlendem Sonnenschein kongenial die nachgeschärfte Linienführung des CX-5 wider. Das 2012 begonnene Kodo-Design wurde an den Seitenflächen noch harmonischer gezeichnet. Anstatt zweier Designflächen, vorne und hinten, ist die neue geschwungene Seitenlinie durchgehend konzipiert. In Kombination mit den nach hinten versetzten A-Säulen und der leicht flacheren Dachlinie, steht der neue CX-5 äußerst sportiv auf dem Asphalt. Im weiterentwickelten Kodo-Design schaut der CX-5 aus schmaleren LED-Scheinwerfern. Der Grill ist konturierter ausgearbeitet und komplettiert die dreidimensional wirkende Front. Perfekt für den Auftritt in der hippen Umgebung Barcelonas.

 

„Mit Skyactiv hinauf in die Berge, dem Himmel entgegen!“

 

Auch bei den Motoren wurde nachgebessert, wobei das neue Highlight unter der Haube erst im Sommer zu bekommen ist, der neue 2,5 Liter Benziner mit Zylinderabschaltung um den Spritverbrauch zu senken. 194 PS leistet diese neue Top-Motorisierung und wird nur in Verbindung mit der Sechsgang-Automatik und Allradantrieb angeboten. Zum Einstieg in die MidSize-SUV-Welt bei Mazda ist auch eine Frontantriebsversion mit dem bewährten 2.0 Liter Benziner 165 PS im Programm.

Foto Mazda CX-5

Um auch in Zukunft den CO2-Flottenverbrauch im grünen Bereich zu halten, setzt Mazda, entgegen dem Trend, weiterhin auf den Diesel. Zum Start sind zwei Versionen lieferbar, die beide auf dem 2,2 Liter Aggregat basieren. Einmal in einer Version mit 150 PS der mit Front- oder Allradantrieb bestellbar ist und eine stärkere Allrad-Version des Selbstzünders mit 175 PS. Mit diesem sind wir unterwegs auf dem Weg in die katalanische Bergwelt um Montserrat. Wir lassen die Hektik der Stadt hinter uns und erklimmen den mit gut 1.200 Meter höchsten Berg in der Region, der das Wahrzeichen von Katalonien darstellt. Als Ausflugsziel empfehlen wir das berühmte Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat am östlichen Gipfel.

 

„Feel Free – entspannt zum Beach!“

 

Wir könnten vom Montserrat aus, ja sportlich die kurvenreiche Strecke hinunter an die Strände von Sitges fahren. Die Karosserie ist verwindungssteifer, das Fahrwerk straffer abgestimmt und die Lenkung direkter eingestellt. Dazu die serienmäßige Fahrdynamikregelung G-Vectoring Control. Diese kontrolliert die Parameter Fahrkomfort, Kurvenstabilität und die Lenkreaktion und passt diese ständig an.

Foto Mazda CX-5-9Aber wir entscheiden uns für die Paradedisziplin des CX-5, gemütliches, entspanntes Fahren. Denn wie bei keinem Fahrzeug in der Mazda Modellpalette zuvor, wurde beim CX-5 spezielles Augenmerk auf den Menschen im Innenraum gelegt. „Der Mensch steht im Fokus“, lernen wir auch später von Masaya Kodama, dem Produkt Manager des Mazda CX-5. So lehnen wir uns in die neuen Ledersitze zurück, die in schwarz und weiß lieferbar sind. Den Weg lassen wir uns dabei per Head-Up Display auf der Windschutzscheibe anzeigen. Ein System, dass so erstmals in einem europäischen Mazda verfügbar ist. Unsere Smartphones sind schnell ins CX-5 System eingebunden, der Weg ist nun frei, dass wir unsere chillige Musik auf der Route zum sonnigen Strand per optionalem Bose Sound-Sytsem mit 10 Lautsprechern erklingen lassen können. Zum entspannten cruisen durch überfüllte und wuselige Straßen trägt der ebenfalls neue City-Notbremsassistent bei.

 

Der Einstieg in den ehemaligen japanischen Revoluzzer der sich zum etablierten Hipster mauserte, startet bei 24.990 Euro. Damit bekommt man nicht nur einen mit Design-Preisen überhäuften Midsize-SUV, dem die Tiguan Besitzer neidisch hinterherschauen werden. Zusätzlich gibt es Qualität und ein Fahrzeug einer Marke, die seit Jahren Preise für höchste Kundenzufriedenheit abräumt.

 

Text: Bernd Schweickard

© Foto: Mazda (5), Bernd Schweickard