20 Jahre AvD Histo Monte

Jubiläumsfahrt

20 Jahre AvD Histo Monte!

Heute starteten in Mainz auf dem Domplatz rund 80 historische Fahrzeuge in Richtung Monte Carlo, wo sie am Wochenende am Hafen ankommen wollen. Die „AvD-Histo-Monte“ wie sie offiziell heißt, geht schon in die 20. Runde. Überhaupt ist es 2016 eine Fahrt der Jubiläen und Jubilare.

Vor 50 Jahren gewann Pauli Toivonen die Rallye Monte Carlo mit der Göttin. Nein, damit ist nicht eine gutaussehende Beifahrerin gemeint, sondern sein Fahrzeug, ein Citroen DS. Allerdings war sein Auto für den Sieg zu schwach und der Veranstalter gab der nationalen Presse nach und strich die vorne liegenden drei Mini Cooper und einen Lotus Cortina aus dem Klassement. So wurde Pauli Toivonen zum Monte Sieger und weigerte sich anschließend den Pokal in Empfang zu nehmen.

 

Doch der Name Toivonen sollte noch für mehr Schlagzeilen sorgen. Pauli gewann die finnische- und skandinavische Meisterschaft und die 1000 Seen-Rallye und öffnete ein Kapitel, dass seine Söhne weiterschreiben sollten.

Vor 30 Jahren gewann nun sein älterer Sohn Henri Toivonen die Rallye Monte Carlo. Er war einer der letzten Dompteure, die den Ritt auf einem Gruppe B Rallyemonster nicht scheuten. So steuerte er den mittels Kompressor und Turbo aufgeladenen 480 PS Lancia Delts S4 mehr quer als geradeaus ins Ziel. Leider war schon kurz danach die Karriere des erst 29-jährigen Henri Toivonen beendet, als sein Rallye-Bolide bei der Korsika Rallye von der Strecke abkam und völlig ausbrannte.

Im gleichen Jahr erhielt sein jüngerer Bruder Harri einen Werksvertrag bei MG für den Gruppe B MG Metro. Doch nach Henris Tod wurd die Gruppe B verboten und auch Harri plagt die Sorge ob er weiter Rallyes fahren solle oder besser aufhören. Nach einer kurzen Pause wechselte er auf die Rundstrecke und wird u.a. finnischer Tourenwagen-Meister.

Und da ihn die Liebe zum Rennsport nie losgelassen hat, startet er heute zur Jubiläumsveranstaltung bei der AvD Histo Monte auf einem originalen Opel Kadett GSI Rallye. Der Rüsselsheimer Autobauer ist gewohnt stark vertreten und blickt selbst auf eine interessante Rallye Monte Carlo Historie zurück. So sehen wir im Teilnehmerfeld die damals gestarteten Opel Ascona A und natürlich einige Kadett C. Mit der Startnummer 79 ist sogar ein Rüsselsheimer mit dabei. Franz-Josef Bielefeld der schon bei einigen Histo-Monte Ausgabe mitgefahren ist, wechselte vom Manta B auf einen Calibra 14 V, der im angedeuteten Design der Rallye Korsika lackiert ist.

 

Autopartner Skoda schickt erneut eine Armada an Fahrzeugen und siegfähigen Fahrern auf die Strecke in den Sonnenstaat. Allen voran Matthias Kahle, den siebenfachen deutschen Rallye-Meister. Im Team von Skoda Auto Deutschland pilotiert er einen Skoda 130 RS aus dem Jahr 1976.

 

Den weiteren Verlauf der von Organisator Peter Göbel durchgeführten AvD Histo Monte kann auf der Veranstalterwebsite betrachtet werden.

 

Text: Bernd Schweickard

© Foto: Bernd Schweickard

1 comment on “20 Jahre AvD Histo Monte

Schreibe einen Kommentar