100 Jahre BMW @ Essen Motor Show

100 Jahre BMW Historie und Motorsport

Rund 360.000 Besucher haben im Rahmen der gestern zu Ende gegangenen “Essen Motor Show” die Einstimmung auf „100 Jahre BMW Historie und Motorsport“ erleben können. Die Sonderschau in Halle 1 rund um den Stand des Veranstalters S.I.H.A. zeigte einige Sahnestücke aus der erfolgreichen Motorsport -Vergangenheit der Münchner.

Am 7. März 1916 wurde die Marke BMW offiziell gegründet und das wird man 2016 gebührend feiern. In Essen zeigte man bereits als Preview zum Jubiläumsjahr ein Spektrum aus mehreren Jahren Motorsportgeschichte. Die Spanne reichte dabei vom legendären BMW 328 aus den 30ern bis zu verschiedenen Formel 1 Rennwagen der 80er Jahre.

Mit BMW „M Power“ ist der ATS D6 aus 1983 befeuert, den Manfred Winkelhock im zweitletzten Jahr von ATS in der Formel 1 bewegte. Der Arrows A7 daneben wurde von Thierry Boutsen bewegt und er belegte mit dem Ausstellungswagen aus Essen den 2. Platz beim GP von San Marino im Jahr 1985. Sein Teamkollege damals war Gerhard Berger der in der Folgesaison 1986 im nächsten Ausstellungswagen saß, dem Benetton B186 in der berühmten grün-bunten Lackierung. Der eingepflanzte BMW Turbomotor brachte es in der Qualifikation auf bis zu 1.350 PS, wovon 900 PS im Rennen zur Verfügung standen. Gerhard Berger fuhr mit diesem Turbomonster Beim GP von Mexiko auf Platz 1 und holte den ersten Formel 1 Sieg seiner Karriere. Der jüngste ausgestellte Formel 1 Bolide mit BMW Power ist der Ligier JS29 aus dem Jahr 1987. Eigentlich sollte der Ligier mit einem Alfa Romeo Triebwerk in die 87er Saison starten, aber nachdem sich Nummer 1 Pilot Rene Arnoux öffentlich über die Alfa-Motoren beschwerte, rüstete man kurzfristig auf die bayerische Power des erfolgreichen BMW M12/13 Triebwerks um.

 

Wobei der Tourenwagensport über die Jahrzehnte immer die Säule von BMW Motorsport war und auch heute, mit dem Einsatz in der DTM und dem Gewinn der Markenmeisterschaft 2015, immer noch ist. In Essen waren nicht nur für BMW Fans einige Pulsbeschleuniger zu sehen. Ein 3.0 CSL der durch sein Spoilerwerk den Beinamen „Batmobil“ erhalten hat. 1972 gründete BMW die Motorsport GmbH und schon im Folgejahr 1973, gewann ein Werks-CSL die Europa-Tourenwagenmeisterschaft.

Neben einem ausgestellten BMW 320i Gruppe 5 in Jägermeister-Lackierung und einem BMW Alpina 2002 tii A2S, alleine zu diesen beiden Fahrzeugen könnte man eine eigene Story schreiben, ist der präsentierte BMW M1 Procar sicherlich ein Highlight.

 

Der berühmte BMW M1 war das erste eigene Auto der Motorsport GmbH. Ein Mittelmotor-Sportwagen mit 3,5 l Reihen-Sechszylinder, der in der Straßenversion mit 277 PS die flache Flunder nach vorne schießt. In der 1979 organisierten ProCar Rennserie kämpften berühmte Formel 1 Fahrer in Renn M1 Boliden um den Sieg. Das Fahrzeug in Essen ist das Originalfahrzeug von Hans Stuck aus der Zeit, mit dem er am Hockenheimring einen dritten Platz belegte.

 

So macht ein Jubiläumsjahr Freude und wir sind gespannt, was BMW im Jubeljahr 2016 noch alles aus den eigenen Garagen holen wird.

 

Text: Bernd Schweickard

© Foto: Bernd Schweickard

1 comment on “100 Jahre BMW @ Essen Motor Show

Schreibe einen Kommentar